Kompakt erklärt: ESG-Nachhaltigkeitsberichterstattung nach dem ESRS

LG-Nr.

2401-8839

Datum

23.04.2024

Zeit

09:00 - 12:00 Uhr

Beschreibung

Eine Vielzahl von Unternehmen ist künftig verpflichtet, ihre Nachhaltigkeitsstrategie sowie Ziele, Daten und Fakten zur Nachhaltigkeitsleistung des Unternehmens im Lagebericht zu veröffentlichen und durch einen Wirtschaftsprüfer bestätigen zu lassen. Für kleine und mittlere Unternehmen in der Lieferkette bedeutet das, dass auch sie  als Teil der Wertschöpfungskette bestimmte Nachhaltigkeitsangaben veröffentlichen müssen.

Die Berichtsinhalte sind vorgegeben und standardisiert durch die seit Juli 2023 vorliegenden European Sustainability Reporting Standards (ESRS).

Folgende Fragen werden in diesem Seminar beantwortet:

  • Wer ist ab wann zur Nachhaltigkeitsberichterstattung verpflichtet?
  • Welche Standards gibt es? Was verbirgt sich hinter den European Sustainability Reporting Standards (ESRS)?
  • Wesentlichkeitsanalyse: Was ist das Prinzip der „Doppelten Wesentlichkeit“?
  • Begriffserklärungen: ESG, CSRD, NFRD, SFDR, EU-Taxonomie, …
  • Wie können Sie konkret starten? 
  • Welche Fragen sind vor Projektbeginn zu klären? Zeitrahmen, Ressourcen 
  • Welche Kennzahlen sind wichtig und woher kommen sie?
  • Wie gehe ich strategisch vor? Wie kann ich die Anforderungen der ESRS mit den bereits vorhandenen Prozessen effizient verknüpfen? 
  • Gibt es ein Nachhaltigkeitsmanagementsystem, dass sinnvoll für die Berichterstattung nach den ESRS genutzt werden kann? 

Ort

Online-Seminar
veranstaltet von:
AGIMUS GmbH
38122 Braunschweig

Preis

Bruttopreis Nettopreis
416,50 € inkl. 19% Umsatzsteuer 350,00 €
Anmeldung

AGIMUS - In 3 Minuten

Lassen Sie in diesem Trailer die Leistungen und Nutzen, sowie Meilensteine der AGIMUS-Chronik an sich vorüberziehen. Film ansehen

Seminare

Wir bieten eine breite Palette an Fortbildungen und Seminaren. In unseren Räumen, online und bei Ihnen. Zur Seminarübersicht

Buchempfehlung

„Was jede Führungskraft über Green Economy und nachhaltige Entwicklung wissen sollte.“ von Dr. Ralf Utermöhlen. Mehr zum Buch

Grünes Relief einer Landschaft