Nachhaltige Beschaffung - Seminar am 25.10.2018

Worum geht es?

Die meisten Unternehmen sind heute in weltweite Lieferketten eingebunden – Rohstoffe, Handelswaren und Halbfabrikate kommen über mehrere Stufen aus „aller Herren Länder“. Bedingt durch Haftungsrisiken, Rechtsvorschriften und Kundenforderungen sind die beschaffenden Unternehmen mehr denn je verpflichtet, Nachweise über die Einhaltung von zahlreichen Standards in der gesamten Herstellungskette zu erbringen. Dies geht nur mit Lieferkettenmanagement.

Was wird angeboten?

In dem Seminar

Nachhaltige Beschaffung
25. Oktober 2018

erfahren Sie zum Einen, wie Sie vor dem Hintergrund sich ändernder Konsumentscheidungen und globaler Umweltprobleme eine nachhaltige Beschaffungsstrategie entwickeln und zum Zweiten die Methoden und Vorgehensweisen, mit denen Sie Nachhaltigkeitsstandards speziell in der Beschaffung implementieren und durchsetzen können.

Das Seminar richtet sich insbesondere an das Top-Management und Mitarbeiter aus dem Einkauf, da diese eine Schlüsselposition einnehmen, wenn es um die Entwicklung und Umsetzung von Nachhaltigkeitsstandards geht.

Dieser Tagesablauf erwartet Sie:

Zeitraum Thema Referent
09:00-09:15 Begrüßung, kurze Vorstellungsrunde Dr. Ralf Utermöhlen
09:15-10:15
  • Nachhaltigkeit in Geschäftsmodellen – Eine Einführung
  • Veränderungen der Rahmenbedingungen wirtschaftlichen Handelns
  • Kriterien starker Nachhaltigkeit
  • Aktionsfelder für Unternehmen
Dr. Ralf Utermöhlen
10:15-10:30

Pause

10:30-12:00
  • Umweltauswirkungen in der Lieferkette – grundsätzlcihe Gedanken
  • Schrittweise Einführung von Lieferkettenmanagement
  • Visualisierung der eigenen Lieferkette
  • Erfassung der Konfliktpunkte: Soziale und ökologische Risiken entlang der Lieferkette Bewertung der Relevanz, Festlegen von Veränderungsbedarf
12:00-12:45

Mittagspause

12:45-14:15
  • Planung konkreter Maßnahmen, Beispiele
  • Mitstreiter finden: Welchen internen Strukturen müssen wir verändern, welche Prozesse (und ggf. Rezepturen) adaptieren?
  • Lieferantenvereinbarungen, Code-of-Conduct, relevante Standards, Verbindlichkeit, Verfolgung, Konsequenzen und Pönalisierung
  • Verfahren leben: Lieferanten prüfen, Lieferantenaudits, Lieferanten entwickeln, das Lieferantenspektrum sukzessive im Sinne der Nachhaltigkeit verändern. Integration in bestehende Managementsysteme nach ISO 9001 / ISO 14001 usw.
14:15-14:30

Pause

14:30-15:00 Reporting und Kennziffern zum Lieferkettenmanagement
15:00-16:30 Fallbeispiele aus internationalen Unternehmen
16:30-16:45 Abschlussrunde und Ausgabe der Teilnahmezertifikate

AGIMUS - In 3 Minuten

Lassen Sie in diesem Trailer die Leistungen und Nutzen, sowie Meilensteine der AGIMUS-Chronik an sich vorüberziehen. Film ansehen

Seminare

Wir bieten eine breite Palette an Fortbildungen und Seminaren. In unseren Räumen, online und bei Ihnen. Zur Seminarübersicht

Buchempfehlung

„Was jede Führungskraft über Green Economy und nachhaltige Entwicklung wissen sollte.“ von Dr. Ralf Utermöhlen. Mehr zum Buch

Grünes Relief einer Landschaft